Hart erkämpfter Sieg

Landesliga Ost      SV Pädagogik Rostock – SSV Einheit Teterow  25:20 ( 15:10 )

Über eine kompakte Abwehr und einem strukturierten Tempospiel wollten wir die Mannschaft aus Teterow besiegen. Das gelang in der ersten Halbzeit auch gut. Gepaart mit einer guten Torwartleistung ging es mit einem 5 Tore Vorsprung in die Pause. Nach der Pause kam Teterow bis auf 2 Tore ran und da war unser Torfrau H. Suckow überragend und vernagelte das Tor. So konnten wir uns wieder fangen und am Ende einen hart erkämpften, aber  verdienten Heimsieg einfahren.

Folgende Akteure waren dabei: H. Suckow und J. Biermann im Tor, P. Wandel(2),  ,K. Schümann(5), V. Grube, A. Waack(2) , A.Streblow(1)  E. Böttcher , S. Asmus(1), A. Schulz(8), S. Stepanek(6), Drobek C. und J. Klützow.

Bilder gibt es hier

Stavenhagener SV – SV Pädagogik Rostock 31:18 (13:10)

Eine gute Anfangsviertelstunde mit einer sicheren Abwehr und mutigem Angriffsspiel war im Endeffekt zu wenig, um bei den Gastgeberinnen aus Stavenhagen zu bestehen. Zwar war man auch beim 13:10 zur Pause noch nicht aus dem Rennen und konnte diesen Rückstand noch bis zum 15:12 halten, doch dann häuften sich die Fehler und Ballverluste und zu allem Überdruss zog sich nun auch noch Kerstin Schümann eine Handverletzung zu. In der Folgezeit zogen die Gastgeberinnen auf und davon und mit jedem Tor von Stavenhagen wurde die Gegenwehr und das Selbstvertrauen der Pädagogik-Damen etwas geringer. Am Ende kassierte man so eine verdiente, in dieser Höhe jedoch unnötige Niederlage.   

Pädagogik: Heike Suckow; Victoria Grube, Kerstin Schümann (7/3), Catharina Drobek, Peggy Wandel (1), Anne Streblow (1/1), Sandra Stepanek (3/2), Emely Böttcher, Nicole Rosentreter (5), Stefanie Asmus (1), Alexis Waack

Kantersieg

Landesliga Ost      SV Pädagogik Rostock – SV Motor Barth  47:15 ( 23:8 )

Das Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Barth verlief bis zur 10. Minute ausgeglichen. Danach stand unsere Abwehr und über die 1. und 2. Welle konnten wir uns absetzten. Auch im Positionsspiel waren wir effektiv und so ging es mit der Vorentscheidung in die Kabine. Doch wir wollen die Konzentration und das Tempo weiter hochhalten. Das gelang in allen Mannschaftsteilen. So gelang ein Kantersieg, der mehr als verdient war. Mit dem zurück gewonnen Selbstvertrauen werden wir die nächsten Aufgaben angehen.

Folgende Akteure waren dabei: H. Suckow und J. Biermann im Tor, P. Wandel, N. Rosentreter(9) ,K. Schümann(10), V. Grube (6), A. Waack(5) , A.Streblow(3)  E. Böttcher(2) , S. Asmus(5), A. Schulz, S. Stepanek(4) und J. Klützow(3).

Bilder gibt es hier

Alles gegeben

Landesliga Ost     SV Warnemünde – SV Pädagogik Rostock  30:20 ( 18:10 )

Das Spiel beim Ortsrivalen Warnemünde begann für uns richtig gut. Dieses Niveau konnten wir auch bis zur 15. Minute halten und das Spiel ausgeglichen gestalten. Doch dann häuften sich die individuellen Fehler auf unserer Seite und Warnemünde konnte einen komfortablen Vorsprung bis zur Halbzeit herauswerfen. Im zweiten Abschnitt konnten wir das Spiel nicht mehr drehen, aber kämpfen und in den letzten 17. Minuten nur noch 3 Tore zulassen. Am Ende gab es einen verdienten Sieg für Warnemünde.

Folgende Akteure waren dabei: H. Suckow und J. Biermann im Tor, P. Wandel (2), N. Rosentreter (3),K. Schümann(3), V. Grube (5), A. Waack , A.Streblow (4) E. Böttcher (1), S. Asmus(1).

Bilder gibt es hier

Das Runde muss ins Eckige

SV Pädagogik Rostock – SV Eintracht Rostock 27:28 ( 11:14 )

Das Spiel gestaltete sich von Beginn an gut für uns. Über eine gut stehende Abwehr kamen wir ins Tempospiel und konnten bis zur 11. Minute mit 8:3 in Führung gehen. Doch dann wurden Torchancen nicht genutzt und auch die Abwehr agierte nicht mehr so kompakt. So mussten wir mit einem 3 Tore Rückstand in die Pause. Im zweiten Durchgang kämpften wir uns immer wieder ran, doch der Matchball wollte einfach nicht gelingen. Überzahlsituationen und klare Torchancen wurden nicht genutzt und so mussten wir eine bittere Heimniederlage hinnehmen.

Folgende Akteure waren dabei: H. Suckow und J. Biermann im Tor, P. Wandel (1), N. Rosentreter (7),K. Schümann(6), J. Klützow, V. Grube (1), A. Waack (5), S. Lindenau (4). S. Stepanek (2), P.Spang, E. Böttcher, S. Asmus  und A. Schultz (1)

Bilder gibt es hier

Verdienter Sieg

Landesliga Ost     HSV Grimmen 1992 – SV Pädagogik Rostock 12:24 (4:10)

Das 1:0 der Heimmannschaft sollte für diese die einzige Führung in dieser Partie sein. Danach setzen sich die Päd. Frauen Tor um Tor ab. Dabei war die sicher stehende Abwehr mit einer gut aufgelegten Jule Biermann im Tor der Schlüssel zum Erfolg. Im zweiten Durchgang zeigte sich das gleiche Bild, wobei wir jetzt auch noch erfolgreich über die erste Welle waren. Am Ende konnten wir auch in dieser Höhe verdient 2 Punkte mit nach Rostock nehmen. Erfreulich war auch, das wir es geschafft haben, ein Spiel souverän und deutlich für uns zu entscheiden. Das sollte Selbstbewusstsein für die nächsten Aufgaben bringen.

Folgende Akteure waren dabei: J. Biermann im Tor, C. Drobek (3), A. Streblow(2) , N. Rosentreter (4),K. Schümann(9), J. Klützow, V. Grube (1), I. Weber (1), A. Waack  und A. Schultz (4)

Bilder gibt es hier

Spitz auf Knopf

Landesliga Ost     SV Pädagogik Rostock –Stralsunder HV 29:30 (12:15)

Gegen den Tabellennachbarn aus Stralsund kamen wir gut in die Partie und konnten eine 2 Tore Führung herausarbeiten. Doch im weiteren Verlauf der Partie zwangen uns immer wieder Zeitstrafen in Unterzahl zu spielen. So lagen wir zur Halbzeit mit 3 Toren hinten. Doch aufgeben wollten wir nicht, da es ein Spiel auf Augenhöhe war. Im zweiten Durchgang gelang uns in der 40. Minute der Ausgleich und eine dramatische Schlussphase bahnte sich an. Am Ende fehlte uns das Quäntchen Glück, um wenigstens einen Punkt daheim zu holen. Es war von beiden Seiten ein gutes und schnelles Handballspiel. Im letzten Vorrundenspiel am kommenden Samstag wollen wir nochmal alles geben, um die Punkte nach Rostock zu holen.

Folgende Akteure waren dabei: J. Biermann, H. Suckow im Tor, C. Drobek , P. Wandel (2),  A. Streblow ,  N. Rosentreter (6), S. Asmus , S. Stepanek (5), K. Schümann(8), S. Lindenau (1), E. Böttcher , J. Klützow, V. Grube (1) und A. Schultz (6)

Bilder gibt es hier

Starkes Spiel

Landesliga Ost     SV Pädagogik Rostock – RHC II 22:25 (12:10)

Voll motiviert und mit einer super Einstellung gingen wir in die Partie. Und so lagen wir nach 6 Minuten mit 4:0 in Front und die Reserve vom RHC musste eine Auszeit nehmen. Aber wir verfolgen unseren Plan weiter, über eine stabile Abwehr und einem geduldigen Angriffsspiel das Spiel zu gestalten. Dabei zeigte unsere Torfrau J. Biermann besonders ihr Können. Mit einer verdienten Führung ging es in die Kabine. Im zweiten Durchgang entwickelte sich bis zur 50. Minute ein Duell auf Augenhöhe. Am Ende entschieden Kleinigkeiten das Spiel. Wir können mit erhobenem Kopf aus dieser Partie gehen und mit insgesamt 9 Torschützen als Team gestärkt die nächsten Aufgaben angehen.

Folgende Akteure waren dabei: J. Biermann, H. Suckow im Tor, C. Drobek , P. Wandel (1),  A. Streblow (2),  N. Rosentreter (3), S. Asmus (1), S. Stepanek (3),K. Schümann(5), S. Lindenau (4), E. Böttcher (1), A.Waack  und A. Schultz (2)

Bilder gibt es hier

SV Pädagogik Rostock – Schwaaner SV 25:30 (10:16)

Im Pokalspiel gegen den Schwaaner SV lief es von Beginn an nicht rund. Der Ball wollte einfach nicht ins gegnerische Tor. Und so ging es in die Halbzeit mit einem 6 Tore Rückstand. Doch aufgeben wollten wir nicht und so gelang es uns in der 48. Minute bis auf 3 Tore heran zu kommen. Doch wieder eine nicht genutzte Torchance brachte uns auf die Verliererstraße. Am Ende konnten wir die zweite Halbzeit gewinnen. Dies spricht für die Moral der Mannschaft. Jetzt können wir uns voll auf die Serie konzentrieren und nehmen die positive zweite Halbzeit dafür mit.
Folgende Spieler kamen zum Einsatz: H. Suck, J. Biermann im Tor, C. Drobek , P. Wandel (2),  A. Streblow (8),  N. Rosentreter (5), S. Asmus, S. Stepanek, J. Klützow (1), P. Spang (1), K. Awe und A. Schultz (8)

Bilder gibt es hier

1. Heimsieg

Landesliga Ost     SV Pädagogik Rostock-Stavenhagener SV 26:25 (14:14)

Das Spiel gegen Stavenhagen begann mit Unkonzentriertheiten und einem 2: 0 Rückstand. Diesem Rückstand liefen wir bis zur 13. Minute hinterher, bevor die an diesem Tag herausragende Kerstin Schümann der Ausgleich gelang. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. So ging es mit einem Unentschieden in die Kabine. Mitte der zweiten Halbzeiten schafften wir es durch konsequente Abwehrarbeit eine 3 Tore Führung herauszuspielen. Doch das war nicht die Entscheidung. Bis zum Ende entwickelte sich eine hochdramatische Partie, die uns am Ende den 1. Heimsieg bescherte.


Folgende Spieler kamen zum Einsatz: H. Suck, J. Biermann im Tor, V. Grube (4), K. Schümann (9), M. Wedel ( 1), C. Drobek, P. Wandel (1), S. Lindenau (3), A. Streblow (4), K. Awe, E. Böttcher, N. Rosentreter (3), S. Asmus, A.Waack (1)

Zu den Bilder geht es hier