Punkte verdient erkämpft

Landesliga Ost     SSV Einheit Teterow- SV Pädagogik Rostock 24:25 (10:12)

Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit ständigem Wechsel in der Führung. Es zeichnete sich auch ab, das die Punkte nur über den Kampf zu holen sind. Ab der 15 Minuten hatten wir das Spiel ganz gut im Griff und konnten mit 4 Toren in Führung. Doch Teterow kämpfte sich wieder ran und so ging es mit einer 2 Tore Führung in die Kabine. Im zweiten Durchgang schafften wir es nicht uns entscheidend abzusetzten und Teterow zog alle Register und verhinderte durch 2 Rote Karten unsere Tempogegenstösse. So entwickelte sich am Ende noch eine dramatisches Spiel, was wir glücklich aber verdient mit dem Siegtor durch Anja Schultz für uns verbuchten konnten.
Folgende Spieler kamen zum Einsatz: H. Suck, J. Biermann im Tor, V. Grube (2), K. Schümann (7),  C. Drobek (1), P. Wandel (2), S. Lindenau (1), A. Streblow (1),  N. Rosentreter (2), S. Asmus (1), A.Waack, S. Stepanek (2), J. Klützow und A. Schultz (6)

1. Heimsieg

Landesliga Ost     SV Pädagogik Rostock-Stavenhagener SV 26:25 (14:14)

Das Spiel gegen Stavenhagen begann mit Unkonzentriertheiten und einem 2: 0 Rückstand. Diesem Rückstand liefen wir bis zur 13. Minute hinterher, bevor die an diesem Tag herausragende Kerstin Schümann der Ausgleich gelang. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. So ging es mit einem Unentschieden in die Kabine. Mitte der zweiten Halbzeiten schafften wir es durch konsequente Abwehrarbeit eine 3 Tore Führung herauszuspielen. Doch das war nicht die Entscheidung. Bis zum Ende entwickelte sich eine hochdramatische Partie, die uns am Ende den 1. Heimsieg bescherte.


Folgende Spieler kamen zum Einsatz: H. Suck, J. Biermann im Tor, V. Grube (4), K. Schümann (9), M. Wedel ( 1), C. Drobek, P. Wandel (1), S. Lindenau (3), A. Streblow (4), K. Awe, E. Böttcher, N. Rosentreter (3), S. Asmus, A.Waack (1)

Zu den Bilder geht es hier

19.10.2019 SV Pädagogik Rostock – SV Eintracht Rostock 16:13 (8:8)

In einer temporeichen und spannenden Begegnung waren es am Ende unsere Mädchen, die dieses Spiel für sich entscheiden und sich damit für ihre gezeigte tolle Leistung belohnen konnten. Doch danach sah es zunächst nicht aus, denn in der ersten Halbzeit waren die Gäste etwas effektiver und so mussten unsere Spielerinnen fast immer einem Rückstand hinterherlaufen. Aber unsere Mannschaft steigerte sich im weiteren Spielverlauf vor allem spielerisch und so war die Partie zur Pause beim 8:8 wieder völlig offen. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte waren unsere Mädels dann aber hellwach und nutzten ihre Stärken in der Abwehr, um in Ballbesitz zu gelangen und mit viel Tempo den Torerfolg zu suchen. Damit gelang es, mit 12:8 in Front zu ziehen. Doch die Gäste kamen wieder heran und so blieb das Spiel spannend. Auf beiden Seiten gab es zahlreiche schöne Aktionen in Angriff und Abwehr und auch die Torhüter konnten sich mehrfach auszeichnen. Und obwohl alle bis zum Umfallen gekämpft hatten, konnte unsere Mannschaft und allen voran Jennifer in der Schlussphase sogar noch etwas zulegen und das Spiel letztendlich mit 16:13 gewinnen. Ein großes Dankeschön an die Fans und Eltern, die ihr Team über die gesamte Spielzeit unermüdlich anfeuerten und bei den Spielerinnen damit zusätzliche Kräfte freimachten.

Pädagogik: Paula Kühl (3), Emily Rosenow; Mareen Schulz (2), Emma Spandau, Polly Lehmann, Hedi Wolter, Ella Havemann (2), Jessie Stepanek (2), Hannah Winterstein (1), Jennifer Hallmann (6)

Bilder gibt es hier